next up previous contents
Nächste Seite: Komponenten eines Rechner Netzes Aufwärts: Einführung in allgemeine Rechner Vorherige Seite: Kurze Geschichte der Computer-Netze   Inhalt

Bedeutung von Rechnernetzen

Frage:
Warum verbindet man Computer zu Netzwerken?
Gegenfrage:
Warum unterhalten sich Menschen?
Die Antwort zu beiden Fragen ähneln sich sehr: Wie wir in Abschnitt 1.1 gesehen haben, entwickelte sich das Konzept von Rechnernetzen aus der Problematik der isolierten Informationsverarbeitung auf einem Stand-alone PC. Innerhalb eines Unternehmens führt dies auf Probleme aufgrund folgender Überlegungen: Daher:
Durch eine Vernetzung von Stand-alone Personal-Computer können viele Probleme der Stand-alone PC behoben werden. Aber eine sinnvolle Organisation des Netzes ist absolut notwendig.
Heutzutage werden Arbeitsabläufe in Unternehmen in der Regel nicht von einem einsamen und isolierten Mitarbeiter auf einem isolierten PC geleistet, sondern Teamarbeit ist angesagt. Arbeitsabläufe werden arbeitsteilig von einer Gruppe von Mitarbeitern abgewickelt, die etwa 5 - 30 Personen groß ist. Diese Gruppe von Mitarbeitern eines Unternehmens arbeitet an einem gemeinsamen Projekt und ist daher darauf angewiesen, die gleichen Datenbestände gemeinsam oder aufeinanderfolgend bearbeiten zu müssen. Eine Vernetzung von Stand-alone PC kommt dieser modernen Arbeitsteilung entgegen, denn ist ein PC im Netz integriert, können Daten zentral gespeichert und dezentral bearbeitet werden. Ähnliches gilt auch für Anwendungsprogramme. Dies bedeutet, an den Arbeitsstationen (im Netz-Slang nennt man diese auch Workstations, worunter man einen im Netz integrierten PC versteht) können die Daten bearbeitet werden, die auf einem (oder eventuell auch mehreren) ''Hauptrechner'' gespeichert sind. Weitere Vorteile der Integration von Stand-alone PC in ein Datenkommunikationsnetz ergeben sich durch: In der letzten Dekade ist die Nutzung von Computernetzen mehr und mehr auch für Privatpersonen in den Vordergrund gerückt. Die Gründe dafür sind vielfältig, darunter:
-
Zugriff auf verteilte und entfernte Informationen
Dieser Aspekt äußert sich in vielfältiger Form. Ein Bereich, der heutzutage schon weit genutzt wird, ist der Zugriff auf Finanzinstitute. Online-Banking ist das Schlagwort, das hierzu paßt. Dieser Dienst ermöglicht, Rechnungen zu bezahlen, Kontostände abzurufen und Aktien elektronisch zu handeln. Ein weiterer Bereich, der gegenwärtig stark im Wachsen ist, ist unter dem Schlagwort eCommerce bekannt. Viele Unternehmen gehen dazu über, ihre Kataloge Online zur Verfügung zu stellen. Eine Privatperson mit Internetanschluß kann durch den Katalog 'blättern' und online Bestellungen auslösen. Zeitungen gehen Online und werden personenbezogen. Es ist bereits möglich, der Zeitung mitzuteilen, daß man alle Nachrichten über korrupte Politiker, Umweltkatastrophen, Naturkatastrophen und 1.FC Kaiserslautern erhalten möchte, aber um Himmelswillen nix über Prinz Charles & Friends. Nachts werden die Nachrichten auf den privaten Rechner heruntergeladen und auf Platte gespeichert oder gleich ausgedruckt.
-
Person-Person Kommunikation
Elektronische Post oder kurz e-mail wird mittlerweile von Millionen Menschen genutzt und wird wohl sehr bald auch die Möglichkeit bieten, Audio- und Videosequenzen zu übermitteln. Real-Time e-mail Anwendungen werden es weit voneinander entfernten Benutzern ermöglichen, direkt ohne Verzögerung miteinander zu kommunizieren und sich dabei auch noch zu sehen. Diese Technologie ermöglicht also virtuelle Meetings, die man auch Videokonferenzen nennt. Mittlerweile werden bereits Vorlesungen übers Internet angeboten.
-
Interaktive Unterhaltung
Der dritte Grund - der nicht zu vernachlässigen ist - sind neue Formen der Interaktiven Unterhaltung, hier ist die absolute Killer-Anwendung 'Video-On-Demand'. Auch gibt es bereits Flight-Simulatoren, in denen die Spieler des einen Teams versuchen, die Spieler des gegnerischen Teams abzuschiessen.
Kurzum, die Möglichkeiten, neue Informationsquellen anzuzapfen, mit anderen Menschen zu kommunizieren oder neue Arten der Unterhaltung kennenzulernen, wird sicherlich in nicht allzuferner Zukunft eine neue Industrie hervorbringen, die auf Computernetzwerken beruht. Es gibt also eine Reihe von (guten) Gründen, mehrere Rechner in einem Netzwerk miteinander zu verbinden. Versuchen wir diese Gründe zusammenzufassen: In der Praxis werden Rechner nicht nur zu einem einzigen der oben aufgeführten Zwecke verbunden. Damit solche Rechnerverbindung auch realisiert werden können, sind eine Reihe von Voraussetzungen nötig, die eine Datenkommunikation erst ermöglichen. Wir wollen uns im nächsten Abschnitt daher einmal ansehen, aus welchen Komponenten ein typisches Rechnernetz besteht.
next up previous contents
Nächste Seite: Komponenten eines Rechner Netzes Aufwärts: Einführung in allgemeine Rechner Vorherige Seite: Kurze Geschichte der Computer-Netze   Inhalt
Yasar Arman
2000-05-15