next up previous contents
Nächste Seite: Bridge oder Brücken Aufwärts: Repeater, Bridges, Router usw. Vorherige Seite: Repeater, Bridges, Router usw.   Inhalt

Repeater

Ein Repeater ist ein Signalverstärker, der mehrere - mindestens aber zwei - Netzwerkanschlüsse hat. Er arbeitet auf der Ebene 1 des ISO/OSI Modells. Sobald der Repeater auf einem seiner Eingänge die ersten Bits eines übertragenen Blocks empfängt, schickt er den Datenblock fast ohne Zeitverzögerung auf allen Ausgängen weiter. Repeater replizieren also elektrische Signale. Insgesamt sind in einem mit Repeatern erweiterten Ethernet maximal 3 km Lichtleiterkabel und maximal 1,5 km Koaxialkabel (3 Segmente zu je 500m) erlaubt. Damit resultiert ein maximaler Abstand zwischen zwei beliebigen Stationen zu 4,8 km: Wichtigster Grund für die Limitierung der Kabellänge in den einzelnen Segmenten sind die elektrischen Eigenschaften der Kabel und der Transceiver sowie die dadurch entstehende Signallaufzeit. Es muß sichergestellt sein, daß die Zeit, die ein Block von einem Ende des Netzes zum anderen braucht, auf jeden Fall kürzer als 51,2 Mikrosekunden beträgt. Dies ist nämlich die Übertragungszeit des kürzest möglichen Blockes (512 bit). Nur so kann gewährleistet sein, daß eine Kollisionserkennung stattfindet, wenn zwei Rechner an den entgegengesetzten Enden des Netzes gleichzeitig mit der Übertragung eines Paketes beginnen. In einem 10BASE-T Ethernet wird ein Multiport Repeater - das sind Repeater mit mehreren Netzausgängen - auch als Hub bezeichnet. Diese verfügen über acht, 16 oder mehr Ports sowie mindestens einen zusätzlichen Port zum Anschluß eines weiteren Segmentes. Stckable Multiport Repeater lassen sich über einen speziellen Port zu einem großen Repeaterstack verbinden. Bei der Verbindung von Repeatern muß zwischen zwei Methoden unterschieden werden:
  1. Die Repeater werden über ThinWire Kabel verbunden, da sie als Backbone Anschluß standardmäßig über einen 10BASE2-Anschluß verfügen. In diesem Fall zählt jeder Repeater im Sinne der Repeater-Regel (siehe unten). Bei dieser Lösung müssen die Repeater räumlich nicht beieinander stehen.
  2. Bei der zweiten Methode werden die Repeater über spezielle Busports und sehr kurze Buskabel verbunden. Vorteil dieser Kaskadierung ist, daß

Abbildung 3.19: Repeater werden dazu benutzt, Ethernet Kabel in einem Gebäude zu verbinden.


next up previous contents
Nächste Seite: Bridge oder Brücken Aufwärts: Repeater, Bridges, Router usw. Vorherige Seite: Repeater, Bridges, Router usw.   Inhalt
Yasar Arman
2000-05-15