next up previous contents
Nächste Seite: FDDI-Ethernet Bridges Aufwärts: FDDI Vorherige Seite: Stationen   Inhalt

Konzentratoren

Konzentratoren sind die Schlüsselgeräte in der Doppelring-Topologie. Es handelt sich dabei um intelligente Hubs zum Anschluss von SAS Stationen. Konzentratoren sind oft modular aufgebaut, sie bestehen aus einem Gehäuse mit Einbauplätzen für unterschiedliche Port-Module. Bei neueren Konzentratoren lassen sich einige Ports per Software als M- Ports zum Anschluss von SAS-Stationen oder als A- und B-Ports zum Anschluss von DAS-Stationen konfigurieren. Multimode-Lichtleiter werden über ANSI-MIC-Stecker, Singlemode- Lichtleiter über ST-Stecker und UTP-Kabel über RJ45-Buchsen angeschlossen. Digital bietet für seine neueste Generation von FDDI- Produkten sogenannte ModPMDS (Modular Physical Media Depent Card) an, über die der Kabelanschluss erfolgt. Mit diesen Modulen lassen sich die einzelnen Ports sehr flexibel bestücken, was die Wahl des Kabeltyps betrifft. Konzentratoren können auch kaskadiert werden, so läßt sich eine baumartige Struktur aufbauen. Es ist auch nicht unbedingt notwendig, einen solchen Baum mit einem Ring zu verbinden. Ein FDDI-Netzwerk kann auch lediglich als Stern aus einem Konzentrator mit daran angeschlossenen Stationen konfiguriert werden.

Yasar Arman
2000-05-15