next up previous contents
Nächste Seite: 100BASE-T Network Interface Card Aufwärts: 100BASE-T Fast Ethernet Vorherige Seite: 100BASE-T Fast Ethernet   Inhalt

100BASE-T Zugriffsverfahren

100BASE-T benutzt ebenso wie 10BASE-T das Kollisionsprotokoll CSMA/CD als Zugriffsverfahren. Der stochastische Netzzugriff erlaubt keine dedizierte Zuordnung von Bandbreite. Aus diesem Grund ist 100BASE-T für Anwendungen, die eine zugesicherte Bandbreite brauchen, wie etwa Multi Media-Anwendungen weniger geeignet. Auf der Physical Layer 1 (PHY) ist das physikalische Interface definiert. Bei 10 Mbit/s Ethernet ist dies das Attachment Unit Interface (AUI), bei 100 Mbit/s Fast Ethernet wird dieses Interface Medium Independent Interface (MII) genannt. Allerdings ergeben sich in der Praxis teilweise Inkompatibilitäten zwischen MII-lnterfaces und Transceivern. Wenn nicht wichtige Gründe dagegen sprechen, sollte man Geräte mit fest eingebauter Schnittstelle einer MII/Transceiver-Lösung vorziehen.

Yasar Arman
2000-05-15